Yoga als "Therapie"

Yoga-Bewegungscoaching

Das Yoga-Bewegungscoaching ermöglicht es mir, im Gegensatz zu den Kursen, ganz individuell auf deine Bedürfnisse einzugehen.

Es soll ein Weg gefunden werden, physische Probleme zu lindern, durch das Erlernen von neuen Bewegungsmustern, sowie die Anwendung von eigenen Übungsprogrammen zu hause.

Dazu gehört insbesondere die Regulierung des Muskeltonus, das Erkennen von Fehlbelastungen sowie die innere Grundhaltung zu sich selbst wahrzunehmen, um diese Erkenntnisse in den Alltag zu integrieren.

Bei deinem ersten "Termin" werden wir ein umfangreiches Gespräch führen, damit wir gemeinsam einen Weg für dich in der Yoga-Behandlung finden. Du wirst eventuell leichte Übungen machen, um Dysbalancen in der Muskulatur aufzuspüren (sog. "verkürzte" bzw. abgeschwächte Muskeln).

 

Und weil jeder Mensch so individuell ist, kann ich nicht im Voraus beschreiben, wie sich die Yoga-Behandlung im Einzelfall gestalten wird. Auch kann über die Dauer einer Behandlung keine konkrete Aussage getroffen werden, da hier viele Faktoren zusammen kommen (z. B. Zeitfaktoren, eigene Verantwortung in der Ausführung der Übungen, etc.).

 

Eigene Anmerkung:

Die "Yogatherapie" wird von den Krankenkassen nicht unterstützt. Leider handelt es sich bei der "Yogatherapie" um keinen gesetzlich geschützten Begriff. Ich weise darauf hin, dass es sich bei dem Begriff Therapeut hier um keine staatlich geprüfte Ausbildung handelt und demzufolge als solche keine Anerkennung findet.

Zu häufig braucht es seine Zeit, bevor etwas "anerkannt" wird...die Wirkung von Yoga bleibt jedoch unbestritten!